Sport-Technologien

Drehscheibe der internationalen Sportverbände

Im Kanton Waadt sind mehr als fünfzig Hauptsitze und Sportorganisationen angesiedelt, was ihn zweifellos zum Dreh- und Angelpunkt des internationalen Sports macht. Eine Vielzahl von wissenschaftlichen und technologischen Unternehmen haben sich in diesem Bereich sowie in der Materialwissenschaft entwickelt.

Das gilt beispielsweise auch für Pomoca, das Steigfelle herstellt und ein Drittel des weltweiten Marktes hält. Wie viele andere innovative Sportunternehmen hat auch Pomoca eine Partnerschaft mit dem Advanced Composites Processing Laboratory (LPAC) der EPFL, einem weltweiten Vorreiter auf diesem Gebiet, geschlossen.

Aufgrund dieser Dynamik, aber auch wegen der aktiven Unterstützung der öffentlichen Hand, wird die Region manchmal als «Silicon Valley des Sports» bezeichnet. Alles begann vor mehr als einem Jahrhundert mit der Niederlassung des IOC-Hauptsitzes in Lausanne, das seit 1994 als Olympische Hauptstadt gilt. Über die verschiedenen internationalen Organisationen hinaus zählt die Region heute viele Unternehmen, Verbände und Forschungseinrichtungen, die sich auf den Sport spezialisiert haben.

Diese einzigartigen Bedingungen haben massgeblich zum Erfolg des Alinghi Teams beigetragen, das 2003 und 2007 den America’s Cup gewonnen hat. Nicht zu vergessen, dass auch mit der ECAL, der EHL der HEIG-VD oder dem IMD akademische Partnerschaften aufgebaut worden sind.

Der Kanton Waadt beheimatet zahlreiche innovative Unternehmen, die in der Sporttechnologie tätig sind. Advanced Sport Instrument, Alogo Analysis, Anemomind, Gait up, GPST, Second Spectrum oder Technis sind nur einige Beispiele dafür.

Mehr erfahren über Sporttechnologien im Kanton Waadt (English)