Onkologie

Eine bemerkenswerte Ansammlung von Forschenden und Klinikern

Das Swiss Cancer Centre Lausanne, hervorgegangen aus einer Partnerschaft zwischen CHUV, UNIL, EPFL, dem Ludwig Institute for Cancer Research und der ISREC Stiftung, ist eines der wichtigsten Zentren der Schweizer Krebsforschung.

Es sichert dem Kanton Waadt für die kommenden Jahrzehnte eine weltweite Führungsposition in der Onkologie. Eine Vielzahl von Biotechnologie- und Medtech-Unternehmen haben sich daher im Kanton angesiedelt, neben biomedizinischen Forschungslabors und Inkubatoren, wie StartLab oder Biopôle. Ihr Ziel ist es, innovative Projekte im Bereich der Life Sciences zu entwickeln. Biopôle, dessen Herzstück das Agora-Krebszentrum ist, wurde 2018 eröffnet. Das Forschungszentrum befindet sich im CHUV und bietet 11'500 Quadratmeter Platz für 300 Forschende und Kliniker.

Ein umfassendes Netzwerk aus Forschungsinstituten und Ausbildungszentren in beeindruckender Dichte zeichnet die Onkologie im Kanton Waadt und insbesondere in der Region Lausanne aus. Ein weiterer gewichtiger Vorteil ist die Unterstützung durch Stiftungen, die eine wichtige Rolle bei der Finanzierung spielen. Gut veranschaulicht werden diese Leistungen daran, dass im Kanton fast 16'000 Personen im Bereich Biowissenschaften beschäftigt sind.

Von allen Unternehmen, die in der Region tätig sind, entwickeln fast 40% Produkte oder Dienstleistungen, die in der Onkologie Anwendung finden. Zu diesen Unternehmen zählen unter anderem ADC Therapeutics, ERC Swiss, IQVIA, Legacy Healthcare, Med Discovery, Phi Pharma oder Vaxeal.

Mehr erfahren über Onkologie im Kanton Waadt (English)