LabTech & Diagnostik

Aushängeschild der europäischen Biotechnologien

Krebs, Diabetes und Alzheimer sind grosse Herausforderungen für das Gesundheitswesen, sei dies bezüglich der menschlichen, medizinischen, gesellschaftlichen oder wirtschaftlichen Aspekte. Das Erkennen von Krankheiten, die Entwicklung geeigneter Therapien für jeden Patienten und eine erleichterte Nachsorge erfordern wirksame und adäquate Mittel.

In Europa ist die Schweiz einer der besten Standorte für die Entwicklung von Aktivitäten im Bereich Biotechnologie und Labortechnik. Die Qualität ihrer Infrastruktur, ihre Wettbewerbsfähigkeit und Lebensqualität sowie die Flexibilität der Arbeitsgesetze machen die Schweiz zu einem idealen Umfeld. Dazu kommt die hohe Anzahl an Talenten, die an Universitäten und Hochschulen ausgebildet werden.

Im Kanton Waadt sorgen vielfältige Labortechnologien akademischer und privater Natur für ein Umfeld, das die Entwicklung von Innovationen auf höchsten Niveau begünstigt. Weit verbreitete Kompetenzen in den Bereichen Engineering, Mikrofluidik, Optik, Biomaterialien und Molekularbiologie führen zu einer einzigartigen Synergie, welche die Erforschung und Entwicklung neuer Verfahren in der Analyse und Diagnostik begünstigt. Unternehmen mit grossem Potenzial wie Lunaphore oder Abionic sind auf diesem Nährboden entstanden.

Das Laboratory of Stem Cell Bioengineering (LSCB) der EPFL gilt als Pionier auf seinem Gebiet. Ziel des Laboratoriums ist die Erforschung der Mechanismen, die über das Heranwachsen von Stammzellen und die Steuerung ihres Mikroumfelds entscheiden, unter anderem um Mini-Organe ausbilden zu können.

Mehr erfahren über LabTech & Diagnostic im Kanton Waadt (English)