Energieeffizienz

Begeisterung für den technischen Fortschritt

Wie andere Länder muss sich die Schweiz den grossen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Reduzierung des Energieverbrauchs und des Treibhausgasausstosses stellen. Ein Teil der globalen Lösung liegt im Verhalten und den Gewohnheiten jedes Einzelnen. Doch auch der technologische Fortschritt ist ein Schlüssel zum Erfolg.

Der Kanton Waadt ist in dieser Hinsicht eine der innovationsfreundlichsten Regionen Europas und bietet Forschern, Unternehmern und Investoren einen günstigen Rahmen. Ein gemeinsamer Fortschrittswillen herrscht zwischen Behörden, Forschung, Grossfirmen und jungen Unternehmen.

Eine Zahl ist besonders aufschlussreich: Von den mehr als 200 jungen Unternehmen im Bereich Cleantech, die in den letzten zehn Jahren in der Schweiz gegründet worden sind, sind rund sechzig im Kanton Waadt entstanden. Mehr als vierzig von ihnen befassen sich mit der Produktion und der Verteilung von erneuerbarer Energie und weitere zwanzig mit Fragen rund um die Energieeffizienz.

Zu nennen sind hier beispielsweise Solaronix, Insolight oder Younergy, drei Start-ups, die an der EPFL entstanden und im Solarenergiesektor tätig sind. Die Stiftung Mhylab im Bereich der Wasserkraft ist ein weiteres Beispiel für das Know-how im Kanton Waadt. Sie ist seit seiner Gründung im Jahr 1993 auf die Entwicklung von Turbinen spezialisiert, die individuell auf die Bedürfnisse kleiner Wasserkraftanlagen zugeschnitten werden.
Die HEIG-VD oder die EPFL und Unternehmen wie Romande Energie oder Leclanché sind wichtige Innovationstreiber im Bereich der Energiespeicherung und Energieeffizienz. Das gilt insbesondere für Smart Grids, die eine intelligente Verwaltung grosser Stromnetze oder jener intelligenter Städte ermöglichen. Als Spezialist für das Aufladen von Elektrofahrzeugen hat sich das Unternehmen Green Motion in diesem Bereich ganz besonders hervorgetan.

Mehr erfahren über Energieeffizienz im Kanton Waadt (English)