Digitale Gesundheit

Die Gesundheit der Zukunft in besten Händen

Digital Health, auch E-Gesundheit oder digitale Gesundheit genannt, vereint verschiedene Disziplinen. Sie bedient sich der Informations- und Kommunikationstechnologien, um die Gesundheit und das Gesundheitssystem zu verbessern. In der Schweiz mobilisiert sie sowohl Akteure im digitalen (Unternehmer, Ausbildungs- und Forschungsinstitute) als auch im medizinischen Bereich (Patienten, Ärzte und Pflegepersonal, Industrie, Pflegeeinrichtungen, Versicherer, Forschungszentren). Zahlreiche Schweizer Unternehmen, traditionelle wie Die Post und Swisscom oder Scale-ups wie Sophia Genetics und MindMaze, drängen auf den stark wachsenden Markt. Junge Unternehmen machen sich einen Namen mit Anwendungen, die sich auf die Diagnose, die Therapieentscheidung oder die Verbesserung der Beziehungen zwischen Arzt und Patient konzentrieren.

Der Kanton Waadt, der sich inmitten des «Health Valley» befindet, ist heute eine weltweit anerkannte Plattform in der Digital Health. Die öffentlichen Krankenhäuser, insbesondere das CHUV, und die Privatkliniken, wie z.B. jene des Swiss Medical Network, sind für ihre Spitzenmedizin bekannt und ziehen seit langem Patienten über die Grenzen der Schweiz hinaus an.

Diese Gesundheitszentren arbeiten Hand in Hand mit zahlreichen Ingenieuren und Forschern, die an den Hochschulen, an der UNIL oder der EPFL im Bereich der Life Sciences tätig sind. Wichtige Synergien bestehen auch mit grossen Unternehmen und Start-ups in der Region um den Genfersee. Im Jahr 2016 haben die Unternehmen im «Health-Valley» rund 600 Millionen CHF von Business Angels und Investmentfonds eingeworben, was ihren Erfolg unter Beweis stellt.

Mehr erfahren über Digital Health im Kanton Waadt (English)